About Bine@tour

This author has not yet filled in any details.
So far Bine@tour has created 72 blog entries.

Im „gebeutelten“ Norden

Uns fehlt immer noch der Norden von Kauai. Dort sind die Traumstrände und die schönsten Wandertrails ... eigentlich sollte ich vielleicht besser sagen. Frühstück auf der Terrasse ist heute drin. Das ist schön mal sehr gut. ? Unsere Tour nach Norden führt uns zunächst an den Kealia Beach in der Nähe von Kapa'a. Dort machen die Lifeguards heute einen anderen Job. Sie räumen die Sturmschäden

Farbspiel am Waimea Canyon

Heute ist der Tag für den Waimea Canyon. Nicht, weil der Blick aus dem Fenster freie Sicht auf die Berge zeigt. Nein, uns läuft auf Kauai die Zeit davon. Zwei Tage bleiben uns noch: 1 Tag am Canyon und einer im Norden - so unsere Planung. Für heute geht unsere Planung auf. Kaum kommen wir in den Westen der Insel, zeigt sich die Sonne. Chapeau!

Na Pali Coast

Beim Aufwachen fällt mir ein, was ich vergessen habe einzustecken: die Sonne! Ich Depp! Egal. Das "Aloha-Lebensgefühl" schwappt auch so auf uns über. Warm ist es, nur etwas feuchter als es sein sollte. Das finden auch die Hawaiianer. Nach einem Frühstück mit vielen frischen Früchten ... mmhhh lecker! .... starten wir in Richtung Hanalei. Mal gucken, wie weit wir kommen. Dort oben war das Zentrum

Vom Shipwreck Beach zur Makauwahi Cave

Endlich hat der Regen nachgelassen. So können wir heute wieder auf Tour gehen. Und im Süden soll sogar die Sonne ab und zu rauskommen. Perfekt! ... Wir werden genügsam. ? Zum Frühstück bringt Mike, unser Gastvater, uns frische Grapefruits. Die sind hier echt lecker - fast schon süß und richtig saftig. Daran kann ich mich gewöhnen! Wir starten unsere Tour quasi vor der Haustür: bei

Gewitterstimmung im Paradies

Der Himmel weint im Paradies. Und die Götter zürnen. So kommt es mir zumindest vor. Denn in der Nacht weckt mich nicht nur die durchdringende Notfallwarnung auf meinem Handy. Der Himmel zuckt und grollt. Blitze zerreißen den dunklen Nachthimmel im Sekundentakt. Und der Donner hallt in den Bergen nach - so sehr, dass das Geschirr leise in den Schränken klirrt. So geht es Stunde um

Nur ein kleiner Wolkenbruch?!

So gegen 2 a.m. stehe ich senkrecht im Bett. Woher zum Teufel kommt das durchdringende Geräusch? Das geht durch Mark und Bein. Mich hält nichts im Bett mehr. Im Wohnzimmer finde ich den Übeltäter. Es ist mein Handy: Es gibt eine Warnmeldung für die Region hier. Ein Unwetter geht nieder und es wird vor Sturzfluten insbesondere im Norden Kauais gewarnt. Wie gut, dass unser Cottage

„Starter-Tour“ auf Kauai

Morgens früh riskiere ich einen kurzen Blick aus dem Fenster. Die Frage aller Fragen ist: Sehe ich die Berge klar? Dann heißt es direkt aufstehen und zum Waimea Canyon durchstarten. ... Heute heißt es allerdings "Gang runterschalten". Die Berge sind verhangen. So gibt es ein gemütliches Frühstück im herrlichen Garten des kleinen Cottages, im dem wir wohnen. Sandy, unsere Gastgeberin, hat uns sogar frisch gepflückte

Auf nach Kauai

Heute wechseln wir die Insel. Als nächstes steht Kauai auf dem Plan. Unser Flieger geht gegen Mittag. Also können wir gemütlich frühstücken und uns Zeit lassen. Auf der Rücktour Richtung Honolulu stoppen wir noch für ein paar Fotos. Leider ist das Wetter etwas verhangen. So sieht man die Berge gar nicht richtig. Am Flughafen bringen wir erst unser Gepäck auf den Weg und dann uns.

Surfer Girl

Heute ist mein großer Tag. Ich werde das erste Mal auf einem Surfbrett stehen ... und mich vermutlich "zum Affen machen". ? Egal! Nur so kann ich behaupten, auf Hawaii das Surfen gelernt zu haben. Bevor es ans Surfen geht, wollen wir allerdings noch zum Turtle Beach. Da sollen vor acht Uhr ja die Schildkröten an Land sein. Pustekuchen! Nicht eine ist da. Vermutlich mögen

Beach Hopping am North Shore

Hier ist für mich das Hawaii, das ich mir immer vorgestellt habe. Strände, Wellen und Surfer. So mag ich den Lebensrhythmus - entspannt und gelassen. Heute ist der Tag des Beach Hoppings. Nicht weit von uns liegen die besten Surf-Reviere der Insel. Also starten wir nach einem leckeren - diesmal selbst zubereiteten - Frühstück mit unserem Hausstrand am Turtle Bay Ressort. Das ist schon vielversprechend.

Load More Posts